Automation - herstellerunabhängig und objektiv

Komplett- oder Teilgewerke? Von uns können Sie in der Automation der industriellen Fertigung vieles erwarten – von der Verkettung einzelner Produktionsanlagen inklusive Handlings­komponenten über umfassendes Karosserie­fertigungs-Know-how bis zur Lackierung und Endmontage für die Automobilindustrie und deren Zulieferer.

Als hersteller­unabhängiger Steuerungs­lieferant integrieren wir unterschiedliche Systeme in Ihre vorhandene Infrastruktur.

Robotik – wir testen Ihre Applikation

Bereits im Vorfeld erarbeiten wir für Sie ein optimales Konfigurations­schema: An den unterschiedlichen Robotern in unserem firmeneigenen Technikum führen wir dazu Versuche der verschiedensten Applikationen durch.

Langjährige Programmierpraxis und die Summe unserer Erfahrungen in Simulation und Offline-Programmierung garantieren die verlustfreie Umsetzung in die Praxis und drastisch verkürzte und daher kostengünstige Inbetriebnahme Ihrer Anlagen.

Materialflusssysteme – die Lösung für die gesamte Logistik

Logistiklösungen von SAR sorgen vom Rohmaterial­eingang bis zum fertigen Produkt für perfekten Materialfluss zwischen den Fertigungs­stationen. Sie decken den gesamten Funktions­bereich von teil- oder vollautomatisierten Lagern bis zur Fördertechnik ab.

Ausgehend von Materialfluss­simulationen entwickeln wir Ihren Produktionspuffer zur Zwischen­lagerung Ihrer gefertigten Produkte. Die Anbindung kundeneigener EDV- und Logistik­systeme erleichtert die Integration in vorhandene Strukturen.

Virtuelle Inbetriebnahme – weil es funktioniert

Die virtuelle Inbetriebnahme ist nicht nur ein entscheidender Baustein des Qualitätsmanagements in der Automatisierung. Sie bittet auch die Möglichkeit stressfrei, effizient und Ressourcen schonend Projekte abzuarbeiten.

Die Argumente sind vielfältig: lange, teure Inbetriebnahmen im Ausland, ungeliebte lange Arbeitstage in einem provisorischen Baustellenarbeitsplatz, Diskussionen über Ablauf und Funktionalität der Anlage, wenn sie eigentlich schon lange laufen müsste, oder riskante Änderungen einer Anlage ohne zu wissen welche Folgen es im Ablauf mit sich bringt.

Das alles kann durch eine Simulation aus dem Hause SAR vermieden werden! Wir bieten verschiedene Systeme für die bestmögliche Abdeckung der Anforderung aus allen Bereichen.
Bei Fragen oder für weitere Informationen schreiben Sie uns bitte unter aut@sar.biz

Leistungsspektrum

  • Komplettsysteme
  • Fertigungssysteme
  • Materialflusssysteme
  • Robotik
  • Simulation

Videos

Virtuelle Inbetriebnahme (VIBN) Radanbau mit Roboter zur Radzuführung

Diese Anlage in der Kfz-Endmontage entnimmt, passend zum gerade fertiggestellten Kfz, die vom Kunden konfigurierten Räder aus der vom Zulieferer zur Verfügung gestellten Vorsequenz.
 
Die Räder werden zum Montageband gefördert und teilautomatisch unter Berücksichtigung unterschiedlicher Drehmomente und Raddiebstahlsysteme angebaut.
 
Die komplette Anlage wurde per Simulation getestet und optimiert. Im Video ist diese Simulation zu sehen. Die Erkenntnisse aus dem digitaler Zwilling konnten 1:1 in die reale Anlage übernommen werden. Somit entfielen sämtliche, sonst übliche Optimierungsschleifen. Eine hohe Anlagenverfügbarkeit war unmittelbar nach der Inbetriebnahme gewährleistet.

Fernwartung, Support und Workflows mit Hilfe von Augmented Reality

Im Bereich „Fernwartung und Support“ erreichen wir durch AR kürzere und kostengünstigere Reaktionszeiten.
 
Im Bereich der „Workflows“ können seltene oder komplexe Wartungsaufgaben oder die Einarbeitung neuer Mitarbeiter durch AR in erheblichem Maß unterstützt werden.

Virtuelle Inbetriebnahme (VIBN) Bodenfördertechnik mit Arbeitsplätzen

Die Anlage für einen Kfz-Hersteller umfasst die ersten Tätigkeiten in der Endmontage wie z. B. den Türenausbau, Ritzen der Fahrgestellnummer, Einbau Federbeine und das Stanzen der Stirnwand.
 
Herausfordernd war die kurze Inbetriebnahmezeit von 2 Wochen für die komplette Erneuerung der Elektrik auf den aktuellen Stand der Technik, inklusive der Anbindung übergeordneter ERP-Systeme und MES.
 
Die komplette Anlage wurde per Simulation getestet und optimiert. Im Video ist diese Simulation zu sehen. Die Erkenntnisse aus dem digitaler Zwilling konnten 1:1 in die reale Anlage übernommen werden. Somit entfielen sämtliche, sonst übliche Optimierungsschleifen. Eine hohe Anlagenverfügbarkeit war unmittelbar nach der Inbetriebnahme gewährleistet.

Automatischer Lochverschluss bei Rohkarossen

In Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern von Klebepads (im Video Firma tesa) hat SAR die Aufbringung der Pads auf Öffnungen in Rohkarossen automatisiert.
 
Deutlich höhere Präzision und Prozess­überwachung im Vergleich zur her­kömmlichen Methode zeichnen den „automatischen Lochverschluss“ von SAR aus.

Automatisierte Applikation von Lochabdichtungen

Lochverschlüsse werden an zahlreichen Positionen und in vielfältiger Ausführung in der Karosserie benötigt. Die positionsgenaue und mediendichte Montage ist aufgrund des manuellen Prozesses fehlerbehaftet und kann infolgedessen zu Wassereintritt und Korrosion führen.
 
FAIST ChemTec und SAR haben ein System zum automatisierten Verschluss von Karosserielöchern entwickelt, welches beim OEM bereits im Lackprozess eingesetzt werden kann.

Unser weiterentwickelter Weißwurstroboter

zeigt verschiedene Technologien mit denen wir täglich in unseren Projekten arbeiten:
 
Fördertechnik, Greifertechnik, 3D-Bilderkennung, Kooperation mehrerer Roboter etc.

Impressum   -   Datenschutzerklärung